Hengsthaltung

Nach unten

Hengsthaltung

Beitrag  Atreyu_x3 am Di Jun 29, 2010 6:08 pm

Jaa was das Thema schon sagt. ^^
Wie stellt ihr euch die perfekte Hengsthaltung vor?
Oder besitzt ihr einen Hengst?Wenn ja, wie haltet ihr ihn ?
avatar
Atreyu_x3
Admin

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26
Ort : Jena und Schkölen

Benutzerprofil anzeigen http://traumpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Sarah_allc am Di Jun 29, 2010 7:06 pm

ich stelle mir eine hengsthaltung vor wenn gaaaaanz viele hengste auf eine koppel stehn dürfen und sich aber nich prügeln bis der arzt kommt xDDD wie bei mein hengst aris -.- der leider sich mit kein versteht ... und in der box alleine stehn muss ... evtl mit einer stute würde es noch gehn aber die soll ja nicht immer gedeckt werden ... und kastrieren bringt auch nich mehr viel da er schon 10 is ... und mein junghengst lexy steht ja mit treyu zusammen die sich bestens verstehn Very Happy freu Herz aber die beiden sind ja nicht mehr lange hengste Smile ...
avatar
Sarah_allc
Pferdetrainer

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 27
Ort : Klengel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Jessie am Di Jun 29, 2010 11:03 pm

vor wenn gaaaaanz viele hengste auf eine koppel stehn dürfen

Dir is aber klar, dass das so nich funktionieren kann, oder?
----

Ich stelle mir unter Perfekter Hengsthaltung vor, dass die Hengste mit einigen Wallachen mit denen sie sich gut verstehen auf der Wiese stehen und nicht irgendwie in einzelhaft inner Box stehen müssen und nicht rauskommen. Das find ich nämlich zum kotzen!

Und, was das ganze noch perfekter Macht ist eine tadellose erziehung des hengstes & ein Besitzer der mit ihm umgehen kann und nicht etwaige hilfsmittel wie Steigergebiss & co braucht.
avatar
Jessie
Pferdepfleger

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 25
Ort : Osna

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  America008 am Di Jun 29, 2010 11:18 pm

puhh ja Hengsthaltung ist so eine Sache für sich.

Ich persöhnlich kann es immer nicht Verstehen warum sich Anfänger bzw. Leute die wenig oder garkeine Erfahrung im umgang mit Pferden (hengste) Haben sich unbedingt einen Hengst kaufen müssen Rolling Eyes Hengste brauchen a) eine harte aber einfühlsame Erziehung und b) eine ständig konsequente Hand im Umgang. Es ist für mich unverständlich warum manche Leute ihre Hengste alles bzw. viel durchgehen lassen ohne dabei an folgen zu denken. sprich : Beißen , Schlagen , Steigen und unarten an sich.

Wir haben selber auch einen Hengst , der eine gute Erziehung hatt aber auf keines Falls mit anderen Hengsten oder Wallachen auf die Weide darf/kann. Pferde können ja nicht zwischen Hengt und Wallach unterscheiden darumm sehen Hengste Wallache ebenfalls als bedrohung für sich an. Ich kenne nur wenige Hengste die mit Wallachen auf der Weide stehen meist sind es junge (<5) oder sehr alte (>20) Hengste. Die kaum noch einen Konkurenz kampf ausführen.

Wie jedes Pferd brauchen auch Hengste viel Zeit und beschäftigung , jedes Unausgelastete Pferd neigt dazu böse oder argressive Verhaltens Muster aufzuweisen.

@Sarah: Selbst 10 Jahre ist noch nicht zu alt für eine Kastration , und nach einer kastration verlieren Hengste meist ihr böses Verhaöten und ihre Hengstmanieren. Oder du müsstest dich nur mal mehr mit deinem Pferd beschäftigen.

_________________


~Solange Menschen denken Pferde könnten nicht fühlen ,
Müssen Pferde fühlen das Menschen nicht denken ! ~
Bitte Klicken
avatar
America008
Fini mafiosi ♥

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Sarah_allc am Mi Jun 30, 2010 4:21 pm

ich weis selber das das so nich geht ... zwecks nur hengste auf der koppel ... habe ich auch noch nie gesehn ... naja ich lass ja mein hengst legen diesen herbst da is er dann 2 1/2 ... hab kein bock auf hengst Laughing ... naja und mit mein aris der is und wird immer hengst bleiben nur wegen mein dumm vater -.-' muss ich jetzt mal so sagen ... vanny weis genau was ich meine und das ich da nichts machen kann ... leider ... mir tut er so leid ... aber er is ja auch so boßartig ... der versteht sich mit kein ! haben alles schon getestet !!
avatar
Sarah_allc
Pferdetrainer

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 27
Ort : Klengel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Atreyu_x3 am Mi Jun 30, 2010 8:56 pm

aaaaalso !
ich denke ja auch das ist von hengst zu hengst anders.
es gibt hengste die kannst du mit stuten zusamm stellen und es gibt hengste mit denen das nicht geht.
aber trotzdem schließe ich mich der meinung an das hengste eine konzequente hand haben.
Und wer zweifel daran hat ob er das kann sollte er es lassen.
Meine meinung dazu.
Gibt genug verzogene pferde.
avatar
Atreyu_x3
Admin

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26
Ort : Jena und Schkölen

Benutzerprofil anzeigen http://traumpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Laura am Do Jul 01, 2010 3:22 pm

Ich kann mich Vanny da absolut anschließen !

Genau so sehe ich das auch. Meine Jungs stehen zsm und das passt auch perfekt. Beauty war am Anfang krass unsozial, aber das hat sich gelegt. Und es wurde immer besser.
Die Stute meiner Freundin ist sofort rossig wenn sie ihn sieht. Ich kann trotzdem ohne Bedenken mit ihr zsm ausreiten. Wäre früher unmöglich, klappt heute wunderbar.

Hengste brauchen konsequente Erziehung, eine respektable Leitperson und dann klappt das auch. Natürlich sind Charaktere verschieden, aber sogar Beauty hat sich sehr gebessert und er war wirklich furchtbar.

Wir hätten ihn auch eigentlich damals abgegeben, aber mit dem Wissen, dass dieses Pferd sonst zum Schlachter kommt, haben wir ihn behalten und wie gesagt wenn man konsequent erzieht geht das. Mit jedem.

Ansonsten kastrieren. Ganz einfach. Die werden schnell aufmüpfig und schon wird man angestiegen oder sonst was und das ist ja auch gefährlich.


Und auch das mit den Stuten, meine Stute kann bei den beiden stehen, da passiert nichts. Hat aber auch spezielle Hintergründe.

Beauty hat sich auf seiner Reise nach Deutschland (kam aus England) irgendwas an der Hüfte getan, er käme wahrscheinlich bei einem Warmblut garnicht hoch und er hat einen Hoden irgendwie woanders (Bauchhöhle) und ist somit wahrscheinlich garnicht Fortpflanzungsfähig. Ich weiss es nicht, zumal er auch keine Deckanstalten macht. Aber dafür ist der Rest seines Verhaltens extrem hengstig. Was es niht leicht macht aber zum dritten Mal, Erziehung hilft Very Happy

Und Max darf auch bei Scarlett stehen weil Beauty wie ein Schießhund aufpasst, dass er nicht an seine Stute geht. Max hats mittlerweile kapiert und bis jetzt ist (leider) kein Fohlen entstanden *schnief*

Aber naja. Sind schon Freaks die Drei. "Normale" Hengste würde allerdings nicht allein mit ner Stute lassen. Manche sind da wie meine Jungs aber nicht alle. Ich denke mal die Mehrheit ist nicht so.


avatar
Laura
Pferdehalter

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 27.06.10
Alter : 24
Ort : Hessen muss reichen ;)

Benutzerprofil anzeigen http://procheval.yooco.de/home.html

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Atreyu_x3 am Do Jul 01, 2010 8:43 pm

Ich hasse solche Leute die sich nur Hengste zulegen damit sie was zum protzen haben.
Wenn ich bedenke was es für haufenweise verzogene und total gestörte Hengste gibt.

Ich bin immernoch der Meinung, wer keine Ahnung von Erziehung usw hat sollte sich keinen Hengst zulegen.
Soll er sich lieber n treudoofen Wallach kaufen.
Oder halt so schnell wie möglich kastrieren lassen.

avatar
Atreyu_x3
Admin

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26
Ort : Jena und Schkölen

Benutzerprofil anzeigen http://traumpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  debo am So Jul 04, 2010 1:07 pm

Ich hatte ja auch 'n Hengst.. Einen musste ich verkaufen, weil er die anderen attackierte (stand mit Wallachen, sowie einmal einem Hengst zsm) den anderen hab ich jetzt legen lassen, nicht weil er aggresiv war, sondern weil er bei Stuten total austickte. Sonst das liebste Pony der Welt aber sowie Stuten da waren war's aus & vorbei. Crying or Very sad Naja, nun ist er Wallach & alles prima. Very Happy achja, er steht (&stande auch als Hengst) mit 2 Wallachen zusammen, wo er keine Probleme gibt.

Eine gute Freundin von mir kennt aber auch einen Schutzhof wo immer mehrere Hengste (versch. Alters) zsm stehen und das klappt alles prima. Smile

_________________
Vertrauen kann man nicht erzwingen, sondern muss es sich erarbeiten. LG Debo
avatar
debo
Admin

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  mini-mary am Mi Jul 07, 2010 5:51 pm

Atreyu_x3 schrieb:Ich hasse solche Leute die sich nur Hengste zulegen damit sie was zum protzen haben.
Wenn ich bedenke was es für haufenweise verzogene und total gestörte Hengste gibt.

Ich bin immernoch der Meinung, wer keine Ahnung von Erziehung usw hat sollte sich keinen Hengst zulegen.
Ganz deiner Meinung. Hengst als Prestigeobjekt geht gar nicht.

Und es gehört kein hengst alleine in eine Box gesperrt, jeder der einen Hengst so hält hat keine Ahnung von der Hengsthaltung und sollte die Finger davon lassen.


In eine große Hengstherde, das geht selbstverständlich auch nicht, das zeigt doch schon die Natur der Dinge, das das nicht geht. Aber zwei Hengste, oder mit Wallachen, das geht immer.

Ansonsten bin ich der Meinung, kein Pferd sollte Hengst bleiben, wenn dieser nicht als Deckhengst fungiert. Jeder Hengst der nicht decken darf wird früher oder später ein frustriertes und einsames Leben führen.

Atreyu_x3 schrieb:
Soll er sich lieber n treudoofen Wallach kaufen.



Ich kenne mehr schwierige Wallache als unzubändigende Hengste. Wallach bedeutet nicht gleich weniger Temperament oder weniger Ausdruck, weniger Arbeitswille oder was da gerne behauptet wird. DAS machen erst die Menschen daraus. Es gibt unzählige Wallache, die einem Hengst in Nichts nachstehen und einige Hengste, die die reinsten Schlaftabletten dagegen sind!!

Wer mit Hengsten umgehen kann, der hat in einem Hengst einen zuverlässigen Partner.

mini-mary
Pferdepfleger

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Laura am Mi Jul 07, 2010 6:18 pm

Dem letzten Satz von mini-mary kann ich sehr zustimmen.
avatar
Laura
Pferdehalter

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 27.06.10
Alter : 24
Ort : Hessen muss reichen ;)

Benutzerprofil anzeigen http://procheval.yooco.de/home.html

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  America008 am Mi Jul 07, 2010 6:27 pm

mini-mary schrieb:

Ansonsten bin ich der Meinung, kein Pferd sollte Hengst bleiben, wenn dieser nicht als Deckhengst fungiert. Jeder Hengst der nicht decken darf wird früher oder später ein frustriertes und einsames Leben führen.

Ich find das besonders Schlimm bei den Shettys die keine Papiere haben , Nur weil die Hengste süß und putzig sind , werden sie nicht kastriert. Dan decken sie Stuten und bei raus kommen Wald und Wiesen mixe , als ob es nicht schon genug Shettys auf dem Markt gibt Rolling Eyes

_________________


~Solange Menschen denken Pferde könnten nicht fühlen ,
Müssen Pferde fühlen das Menschen nicht denken ! ~
Bitte Klicken
avatar
America008
Fini mafiosi ♥

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Atreyu_x3 am Mi Jul 07, 2010 8:21 pm

Kann auch nur bei den letzten Satz zustimmen.
Ich hab Atreyu zwar noch nicht lange, aber bin echt froh ihn zu haben. Smile

Definitiv wird er auch im Herbst kastriert.Ich möchte wirklich nicht das er ein frustriertes Pferdeleben führt.
Das hat kein Pferd der Welt verdient. Egal ob Hengst, Stute oder Wallach.
avatar
Atreyu_x3
Admin

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26
Ort : Jena und Schkölen

Benutzerprofil anzeigen http://traumpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Milli am Do Jul 22, 2010 10:04 pm

mein junghengst steht mir einem anderen hengst zusammen

ich werd aber wohl kastrieren lassen und er steht dann mit 2 anderen wallachen im offenstall
avatar
Milli
Pferdepfleger

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 37
Ort : luxemburg

Benutzerprofil anzeigen http://www.pferdeundeselfotografie.alex.lu

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Leonidas am Mo Nov 15, 2010 3:52 pm

Ich kenn auch so viele, die ihre Hengste in Einzelhaft halten, weil sie angeblich die Wallache angehen und beißen. Was ja auch kein Wunder ist, wenn daneben eine rossige Stute steht, und der Hengst nicht ran darf. Ist doch bei den Menschen genauso, wenn Männer nicht randürfen werden die auch aggressiv Laughing

Ich bin auch der Meinung, dass es für einen Hengst nur unnötige Quälerei ist, Hengst zu sein, aber nicht decken zu dürfen. Dann lieber kastrieren, als das Pferd zu quälen. Wir hatten auch mal einen Hengst, der immer alles verprügelt hat, was nicht schnell genug weg war, nur weil er nicht decken durfte (er durfte schon aber die Stute war zickig und wollte nicht). Irgendwann wollten wir nicht mehr züchten und haben ihn kastriert, der hatte immer noch das Temperament, aber eben nicht mehr diesen Frust. Also ist es auch Schwachsinn, einen Hengst nicht zu kastrieren, weil er dann sein Temperament nicht mehr hat. Klar, ist er dann nicht mehr so Hengstig drauf, aber der wird dann ja nicht gleich schwul oder so.

Leonidas
Pferdepfleger

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 28.10.10
Alter : 26
Ort : Klein Henstedt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  mini-mary am Di Nov 16, 2010 11:07 am

Es wird ja immer wieder behauptet, Wallach könnten oder würden sich unter dem Sattel einfach nicht mehr so stolz und schön präsentieren wie ein Hengst.
Meiner Meinung nach Nonsens, denn wer sein Pferd vernünftig reiten und dabei motivieren kann, der kann auch aus einem Wallach ein sehr ausdrucksstarkes Pferd "herauskitzeln"!

mini-mary
Pferdepfleger

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Atreyu_x3 am Di Nov 16, 2010 7:12 pm

ist auch so mini-mary.
avatar
Atreyu_x3
Admin

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 06.01.10
Alter : 26
Ort : Jena und Schkölen

Benutzerprofil anzeigen http://traumpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Pumuckl am Mo Jul 02, 2012 11:10 pm

Pferde können sehr wohl unterscheiden, ob es sich um einen hengst oder um einen Wallach handelt...Ein Wallach riecht für einen Hengst anders als ein anderer hengst!
avatar
Pumuckl
Pferdepfleger

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 26
Ort : Mannheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hengsthaltung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten